Blog

 

Einmal Hellbrunn und zurück – eine Bilderreise

Ein Freitagmittag in Salzburg und sogar das Wetter hat gute Laune. Das mussten die liebe Julia und ich einfach ausnutzen und sind mit der Kamera bewaffnet von der Uni aus nach Hellbrunn spaziert. Dabei konnte ich es nicht lange aushalten und das Julchen musste vor die Kamera. Sie hat sogar extra ihre Brille abgenommen und obwohl sie dann quasi nichts mehr gesehen hat, sah sie dafür einfach umwerfend aus (natürlich schaut sie auch mit Brille super aus aber ohne bekommt man sie nur selten zu Gesicht, weswegen diese Bilder sozusagen als Beweise für eine seltene Spezies gelten können 😛 ) Sie ist wirklich ein tolles Modell!!! Und das nicht nur in Farbe. Und bei dieser Haarpracht kann man glatt neidisch werden =) Auf unserem Weg sind uns auch ein paar überaus niedliche Kühe begegnet (Ja wir lieben Kühe!). Wir hatten nicht nur Glück mit dem Wetter sondern auch mit der Blütenpracht des Hellbrunner Parks, die sich prima für noch mehr Fotos gemacht hat <3 Gerade die Blüten von Obstbäumen haben einfach etwas unglaublich zartes und frisches. Und da ich das alles so wunderschön finde, konnte ich mich mit dem Fotografieren halt nicht zusammen reißen. Das Ergebnis seht ihr jetzt hier.

Das letzte Mal habe ich im Herbst in der Hellbrunner Allee fotografiert. Sie hat mir schon richtig gefehlt. Und durch die zarten Blättchen entstand auch ein ganz feines Licht. Und Freitagmittag waren auch noch nicht so viele Leute unterwegs. Quasi eine win-win-Situation =)

Dort gibt es auch einen holen Baum, in dem man sich prima positionieren kann, wenn man jetzt keine allzu große Panik vor Spinnenweben hat.

Und hier wie angekündigt die paarhufigen Damen.

Nun heiße ich euch herzliche Willkommen zum rosaroten Teil des Betrags 😉

Gegen den rosaroten Märchentrip gibt es jetzt zum Ausgleich noch etwas in schwarz-weiß =)

Schreib einen Kommentar!

Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><strike><strong>